Die Idee

Funknetz NRW – die Idee

Kostenlose Sprachkommunikation von Stadt zu Stadt, ohne Provider, Verträge und Kosten. Das ist die Idee von Funknetz NRW.

Die Menschen hinter Funknetz NRW sind begeisterte Hobbyfunker und auch Funkamateure. Während in den 80er und 90er Jahren CB-Funk sehr stark verbreitet war, wurde dieses Hobby durch Internet und Mobiltelefone für den Nachwuchs uninteressant und es wird auch für dem CB-Funk treu gebliebene immer schwieriger, die dafür notwendigen, relativ großen Antennen aufzubauen. Restriktive Vermieter und Nachbarn, Haus- oder Bauordnungen können schnell zum Aus für das Hobby führen.

Vorhandene Möglichkeiten nutzen
und neue schaffen


Unsere Idee ist es, ein möglichst NRW-weites modernes Funknetz auf Basis der für Jedermann freigegebenen Funkfrequenzen (CB, Freenet, PMR, W-Lan) aufzubauen um darüber eine kostenlose Sprachkommunikation von Stadt zu Stadt zu ermöglichen.

Dazu planen wir verschiedene sogenannte „Gateways“, die je nach Standort einen Stadtteil oder sogar eine ganze Stadt versorgen können. Die Gateways sollen von lokalen Nutzern mit möglichst geringem Aufwand erreichbar sein – am besten mit einem Handfunkgerät ohne externe Antenne.

Die Gateways untereinander sind per Internet-Technologie (Voice over IP) miteinander vernetzt und leiten die Gespräche untereinander weiter.

1
Wahnsinns-Zahl